Donnerstag, 17. August 2017

SMARTREBEL - So geits...


Um was geht es denn hier eigentlich?


Julie Bondeli gründete
einen literarischen Salon:
Eine mutige junge Frau setzt sich
gegen alle Widerstände
für Demokratie und
Frauenrechte ein.

Buchrücken von:
Tells Tochter
Julie Bondeli und die
Zeit der Freiheit

(Eveline Hasler, 2004, Nagel & Kimche)

"Julie verbindet den Verstand eines Mannes und den Witz einer Frau, die Feder von Voltaire und den Kopf von Leibniz."
Jean-Jacques Rousseau

Im SMARTREBEL Bondeli-Gondeli gibts statt Literatur, Filmsequenzen. Zuerst wartet auf Dich einen Fragebogen.
zu den Themen:

Wie rebellisch bist Du?
Teste Dein Rebellionswissen.
Ist Dein Lebensstill rebellisch?
Bist Du auch eine poetische Rebellin?
Wie steht's um Dein Rebellierverhalten
oder um Deine Rebellierbereitschaft?
Berner Rebellionserfahrungen?
 Warst du schon einmal
ein politischer
Rebell?
Fülle die Kurzversion des Fragebogens aus. Auf dem Vorplatz der Reitschule,
am Platzspitz hinter den WCs,
am Rand, nicht ständig,
meistens Abends
und Nachts.

Von
S I R
Schweizer
Institut für
Rebellionsforschung
gegründet am
Do 10. 8. 2017
Münsterplattform
Bern

Dienstag, 6. Juni 2017

Filmtherapie (068/270) mit ILLegale Kriege von Oliver Stone's W.

Dr. Strangelove's Pfingsempfehlung

Oliver Stone's W.

Der unterschätzeste Film von dem US-Friedensregisseur,
der u.a. Filme über die Ermodung Kennedys (JFK),
über die US-Finanzbranche (Wall Street),
Snwoden, Nixon, Castro und
Nahost gedreht hatte,
um die Welt von Hollywood aus aufzuklären.
video 

Warum nicht ganzer Film?
Doch wenn man ein ganzer Film im Kino
oder Zuhause auf dem Bildschirm gesehen hat,
wird aufgrund der Fülle von Informationen,
die über das Medium Film innert kurzer Zeit mitgeteilt werden,
kurz nach der Filmvisionierung der Verstand
vernebelt oder wieder abgelenkt.

Damit dies nicht geschieht, hat sich der Berner
Filmdoktor Strangelove mit seiner in der Altstadt
ansässigen Videoapotheke zur Aufgabe gemacht,
wichtige Szenen über die verdeckte Kriegsführung,
Medienpopoganda und  Staatstreiche herauszuschneiden,
damit diese einer breiten, gestressten Öffentlichkeit
häppchenweise zugänglich gemacht werden können.

Filmquelle
W. - ein missverstandeses Leben (Oliver Stone, 124 min, 2008)
Szene aus der Mitte des Filmes, in der Vizepräsident Dick Cheney George W. Bush's Regierungsstab eine Präsentation hält, warum die USA 2003 unbedingt in den Irak einmarschieren muss.

Filmkritik
Schlaglichter auf die Karriere des noch amtierenden US-Präsidenten George W. Bush, der der Welt mit gezielten Fehlinformationen den unseligen Irak-Krieg beschert und in seinen Studienjahren alles andere als der Stolz seiner Familie gewesen ist. Anders als in seinen beiden vorherigen Präsidenten-Filmen über Kennedy und Nixon unternimmt Oliver Stone nicht den Versuch einer Analyse, sondern liefert eine polemische, lustvoll parteiische, von ausgezeichneten Darstellern getragene Politsatire, mit der er nicht nur seine ganz persönliche Meinung über die Bush-Regierung zum Ausdruck bringt. (Fernsehtitel: "Oliver Stone's W.")

Sonntag, 7. Mai 2017

LIES!



Wie das Handy uns KRANK macht

DR. STRANGELOVE DIAGNOSTIZIERT: Der durchschnittliche digitale Eingeborene nutzt mehr seine Fingerbeeris statt seine "Chlöppen". Er leidet an einer Entsinnlichung, das exzessive Tragen von Kopfhörern führt zur Fühler-Nach-Innen-Krankheit, Spontanität weicht der Medienzerstreuungsallergie, die Suche wird der Maschine delegiert, die Kunst des Sehens wird ausgetrieben, Empfänglichkeit degeneriert, ADHS-Journalismus resultiert, Kurz- und Langzeitgedächtnis schwinden, selbständiges Denken wird durch Downloadmentalität ersetzt, die Phantasie wird durch Bilderstürme gekidnappt, das Bewegungsvokabular rostet ein, akute Flirthemmungen resultieren und die Erzählung verliert ihren Wert...


Wer und was steckt hinter der Videoapotheke Dr. Strangelove



ZENSUR: Stefan Theilers Interview wird nicht abgedruckt...




Das NATO-Blättchen BÄZET (Berner Zeitung, Espace-Gruppe, Tamedia, Bilderberg Konferenz Medium) zensuriert meine 8 Antworten auf 8 Fragen zu den Regierungsstatthalterwahlen Bern-Mittelland. Der Ombudsmann der TAMEDIA ist inzwischen ein Freund von mir geworden, ob das was nützt, weiss ich nicht.


Hier die Antworten.
Fragen an die Regierungsstatthalter-Kandidaten

Wieso sind/wären Sie ein guter Regierungsstatthalter?
Weil ich ein Umgestalter und kein Verwalter bin. An der Uni St. Gallen (HSG) erhielt ich Bestnoten zu fünf Aufsätzen, wie man Verwaltungen bürgernah führen kann. Diese theoretischen Erkenntisse kombiniere ich mit meiner 8-jährigen Praxiserfahrung als Filmdoktor, Kulturunternehmer, Altstadtführer und Vorzeige-Anarchist.

Als Statthalter Bern-Mittelland sind Sie zuständig für 84 Gemeinden, 73 Kirch- und 20 Burgergemeinden. Besonders aus den ländlichen Gegenden gibt es Stimmen, die finden, sie kämen zu kurz. Wie sorgen Sie dafür, dass Niemand benachteiligt wird?
Ich lerne während meinem Wahlkampf das Berner Mitteland von einem umgebauten Krankenwagen aus kennen. Wenn ich gewählt werde, organisiere ich mit der Theilsarmee und den Thells Angels in den Gemeinden ein gemeinsames Essen mit Chilbi und Musik nach Wahl und höre allen zu.

Wie viel Spielraum hat aus Ihrer Sicht ein Regierungsstatthalter?
Hängt von den Sachzwängen des Kapitals ab und davon wie krank, korrupt und kaputt der Kanton und die herrschende Klasse handeln.

Eine wichtige Aufgabe des Regierungsstatthalters ist das Schaffen von Asylplätzen.
Wie gehen Sie damit um, wenn sich eine Gemeinde weigert, Räumlichkeiten für Asylsuchende bereitzustellen?
Zwecks Aufklärung empfehle ich einen Vortrag bei Dr. Daniele Ganser. So werden die Gemeinden für konkrete Friedenspolitik angestiftet und werden so beitragen, dass die Flüchtlingskrise nicht ewig andauern wird.

Als Statthalter entscheiden Sie auch über Zwischennutzungen. Wie gehen Sie vor, damit diese rasch und trotzdem gesetzeskonform umgesetzt werden können?
Selbstverantwortung und erfolgreichen Dialog mit der Nachbarschaft bewerte ich höher als ein striktes Vorgehen nach Paragraphen. Kreative Selbstinitiative und Aufbruchgeist gilt es zu ermöglichen. Ich fungiere hier als Vermittler und Kommunikationskatalysator..

Was hat für sie Priorität, das Nachtleben oder die Nachtruhe?
Priorität hat die Kultivierung von Werten, die ein Neben- oder sogar Miteinander garantieren. Die Zivilcourage, die Kreativität, das Einfühlungsvermögen oder die offene Kommunikation in der Nachbarschaft sind solche Schätze. Diese werde ich als Statthalter vermitteln und vorleben.

Das Statthalteramt ist häufig Zielscheibe von Kritik. Wie gehen Sie mit dieser um?
Ich liebe Kritik, weil wir dadurch wachsen können. Doch für toxische Referate habe ich nichts übrig.

Als Regierungsstatthalter entscheiden sie nicht abschliessend, der Kanton kann Entscheide widerrufen. Wie gehen Sie damit um?
Nicht aufgeben, den Vollzug mit Liebe sabotieren und die Beteiligten zum friedvollen zivilen Ungehorsam auffordern: z. B. Gebühren nicht zu zahlen, Bewilligungsverfahren zu ignorieren oder Auflagen nicht einzuhalten.

PS: Zum nächsten Spiel des FC Breitenrain komme ich mit einer antiken Autohupe.

Donnerstag, 4. Mai 2017

THE PUTIN INTERVIEWS (about Dr. Strangelove) coming soon



PUTIN INTERVIEWS produced by Oliver Stone

Die australische Primärquelle der Angaben..

gibt es auch ein Interview von Oliver Stone mit...

Aleksei Nawalni ?

DRS5-Filmtherapie mit Spike Lee Filmepilog aus DO THE RIGHT THING

In den Bund-Lesekommentaren werde ich schon als potentieller Gewalttäter gehandelt. Gerne biete ich den Besorgten Einblick in das Innenleben von DVD Dr. Strangelove mit zwei Zitaten von Martin Luther King Jr. und Malcolm X